Gesetz der Anziehung: 7 Schritte Deine Wünsche schneller zu manifestieren

By on 2. Juni 2015
Gesetz der Anziehung
Facebooktwittergoogle_plusmail
Bewerte den Artikel

Das Gesetz der Anziehung: Die Grundidee dieses Konzeptes ist es, zusammen mit Gott ein Schöpfer zu werden, um die die Dinge zu manifestieren, die uns zutiefst am Herzen liegen. Wenn Du dir die Mühe machst, das Gesetz der Anziehung auf die richtige Weise anzuwenden, kannst Du deine Wünsche viel schneller offenbaren.

Du kannst das Gesetz der Anziehung anwenden, um schnellere Ergebnisse zu erzielen, indem Du diese Schritte befolgst.

1. Sei jetzt dankbar

Dankbarkeit kann dein Leben radikal verändern, oder besser: durch sie gibt dir das Gesetz der Anziehung noch mehr von dem, was dich dankbar und glücklich macht.

Wenn Du dich frustriert und niedergeschlagen fühlst, gibt dir das Gesetz der Anziehung noch weitere Gründe, dich so zu fühlen. Du manifestierst mehr Situationen, die dich unglücklich machen. Die erste Regel zur schnelleren Manifestation von Ergebnissen besagt also: Sei dir aller Dinge, für die Du in deinem jetzigen Leben dankbar bist, bewusst – egal wie bescheiden sie sein mögen.

2. Sprich darüber

Während Du über das Gesetz der Anziehung lernst, mag es zunächst scheinheilig erscheinen, gleichzeitig über deine Wünsche zu sprechen, als hätten diese sich schon erfüllt. In Wirklichkeit sind alle Dinge bereits erschaffen. In dem Moment, wenn ein Gedanke entsteht, ist er bereits Teil deiner Realität geworden. Je mehr Du über diesen Gedanken sprichst, desto stärker wird er und umso schneller bewegt er sich in deinen Seins-Zustand. Denke an ein Kind, das begeistert über eine Sache ist, die es haben will. Sieh, wie begeistert Kinder sind. Sie suchen Bilder von der gewünschten Sache heraus, sie sprechen darüber, was sie tun werden, wenn sie das Gewünschte bekommen. Sie machen sich keine Sorgen darüber, wie oder wann dieser Wunsch sich erfüllt – sie wissen es und mehr als alles andere: sie sind begeistert darüber. Sprich mit Freude über das, was in dein Leben kommen wird, denn deine Wörter und Gedanken über eine Sache fördern deren Schöpfung und bringen sie schneller zu dir.

Empfehlung: 7 Tipps für mehr Kreativität

3. Umgib dich mit den Dingen, die Du dir wünschst

Du fragst dich vielleicht: Wie kann ich mich mit Dingen umgeben, die ich nicht habe? Sie mögen im Moment noch nicht dir gehören, aber Du kannst sie ausleihen, Du kannst sie besuchen und vor allem anderen: Du kannst dich in der Umgebung und unter den Menschen aufhalten, die direkt mit den von dir gewünschten Dingen verlinkt sind. Die erfolgreiche Anwendung des Gesetzes der Anziehung hängt davon ab, ob Du dich schon in der Energie des Gewünschten befindest. Es liegt in deiner Hand, den Zustand zu erschaffen, den Du anziehen möchtest. Mach es, indem Du solange bei den gewünschten Dingen verweilst, bis sie ganz dir gehören. Das Gesetz der Anziehung wird dir recht einfach das geben, was Du fokussierst – egal ob Du darüber sprichst oder es beobachtest. Du erhältst mehr von dem, womit Du dich umgibst.

4. Lass los!!!

Lasse das, was Du dir wünschst, los. Ja, lass es los. Sei dir dessen bewusst, dass Du gewisse Dinge erleben möchtest, aber halte nicht aus Angst oder Zweifeln daran fest. Je mehr Du an dem Gefühl des Brauchens oder Wollens festhältst, desto katastrophaler wird deine Manifestation ausfallen. Der Erfolg wird sein, dass Du dich noch bedürftiger fühlst. Erlaube dir, dich vollkommen und zuversichtlich zu fühlen. Diejenigen, die verstehen, wie das Universum und das Gesetz der Anziehung funktionieren, verstehen auch leicht die Kraft ihrer Intention und fühlen sich nicht gestresst oder bedürftig. Sie wissen, dass das Gesetz der Anziehung für sie arbeitet und dass das, was sie erschaffen, bald manifestiert wird. Sie erschaffen, lassen los und begeben sich dann in den Zustand des Empfangens.

Im Bereich des Loslassens handelt es sich um ein großes Paradox: Ein großer Teil des Manifestierens verlangt von dir, dass Du der gewünschten Sache deinen vollen Fokus schenkst – zugleich ist es ein Balanceakt, sich zu konzentrieren, ohne dabei bedürftig zu sein oder zu klammern.

5. Lerne anzunehmen.

Um das Gesetz der Anziehung zu aktivieren, musst Du zunächst in einen Zustand des Annehmens übergehen. Dies ist etwas, wozu die meisten Menschen unfähig sind. Viele Menschen sagen, dass sie gewisse Dinge haben wollen, doch nur wenige Leute wissen, wie sie diese gewünschten Dinge annehmen können. Die meisten Menschen sind voller Zweifel oder fühlen sich der gewünschten Sache nicht würdig. Diese kleinen Gefühle der Unwürdigkeit stellen riesige Blockaden im Prozess des Manifestierens dar: sie tragen lediglich dazu bei, dass das Gewünschte zerstört wird. Das Gesetz der Anziehung ist eine Wissenschaft, die dich tief an dein innerstes Wesen heranführt. Es erlaubt dir, zu erkennen, wo Du dich nicht verbunden fühlst als Mitschaffender mit Gott und dem Universum. Erkenne deinen Wert und erlaube dir, zu empfangen.

6. Du bist es wert!

Sei der Sache würdig, indem Du erkennst, dass Du als Gott oder Göttin alles, was Du willst, manifestieren kannst. Was Du dir wünschst ist alles nur ein kleines Teilchen im Universum. Du verdienst es, das zu manifestieren, was Du willst – wenn Du reich bist, kannst Du diejenigen um dich herum positiv beeinflussen. Wenn Du das Gesetz der Anziehung dazu anwendest, ein besseres Leben zu manifestieren, befindest Du dich im Flow und in einem besseren Zustand, um der Welt einen Beitrag zu leisten. Je schneller Du dich deines Wunsches würdig fühlen kannst, desto schneller wird er sich erfüllen.

Empfehlung: Schreibe dein Leben neu – 6 Tipps wie Du deine Lebensgeschichte aktiv gestalten kannst

Eines der größten Hindernisse beim Manifestieren ist das Gefühl der Unwürdigkeit, das die meisten Menschen fühlen. Gott möchte, dass Du etwas hast – das Universum ist groß genug, und es gibt mehr als genügend für dich und die anderen. Du bist es wert!

7. Gib, was Du dir am meisten wünscht

Du magst vielleicht nicht alles Geld der Welt haben, doch Du hast etwas, das wertvoll für dich ist, und dieses wiederum könnte für jemand anderen Mangelware sein. Gib an andere und Du wirst überrascht sein, wie schnell das Gesetz der Anziehung Wohlstand in deinem Leben manifestieren wird.

Es gibt einen natürlichen Fluss im Universum, und um mehr zu manifestieren, musst Du auch im Fluss des Gebens sein. Gib an andere, solange Du nicht zu viel von dir selbst gibst. Es gibt viele fehlerhafte Konzepte des übermäßigen Gebens. Dies ist sehr schädlich. Gib nur, was Du kannst. Übernimm dich dabei niemals. Gib so viel, was Du frohen Mutes geben kannst. Gib regelmäßig mit Liebe, aber bewahre auch dein eigenes. Das Gesetz der Anziehung wird dich segnen, indem es dir mehr bringt, als was Du gibst. Während Du gibst, wirst Du bekommen. Du wirst viel schneller mehr manifestieren, als Du dir jemals vorstellen konntest.

 

Bildquelle: pixabay.com von chrysal-e / License: CC0 Public Domain

Facebooktwittergoogle_plusmail
Frederick on FacebookFrederick on LinkedinFrederick on Twitter
Frederick
Gründer und Autor bei bizNERD
Frederick Schmitt ist Serien Gründer, darunter zwei App-Unternehmen, Autor von bizNERD und Autodidakt mit Leib und Seele. Seit seinem 8. Lebensjahr ist er unternehmerisch aktiv, hat fast 400 Bücher gelesen und praktiziert Shaolin Kung Fu.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.