7 Merkmale eines Entrepreneurs

By on 18. März 2015
7 Merkmale eines Entrepreneurs
Facebooktwittergoogle_plusmail
Bewerte den Artikel

Verfügst Du über die richtige Persönlichkeit, um dein eigenes Business erfolgreich zu führen?

Es bedarf eines gewissen unternehmerischen Feuers, um ein Business zu starten und damit erfolgreich zu sein. Nicht jeder hat das Zeug dazu.

Wie weißt du, dass Du das gewisse Etwas hast, um ein Business zu starten? Ich beobachte gewisse Gemeinsamkeiten in den emotionalen und familiären Strukturen von Menschen, die bereit sind, ein unternehmerisches Geschäft in Betracht zu ziehen.

Du musst nicht alle der folgenden Kriterien erfüllen, um ein guter Kandidat für Entrepreneurship zu sein, schaden würde es aber nicht. Je mehr dieser Charakteristika Du aufweist, desto näher bist Du wahrscheinlich deinem Ziel, es mit der Selbstständigkeit zu versuchen.

Empfehlung: Die Checkliste für Entrepreneure

1. Du gehörst zu einem Menschenschlag, der nicht für andere arbeiten könnte. Ich meine das nicht im negativen Sinn. Personen, die erfolgreich ein Unternehmen aufbauen, haben mit höherer Wahrscheinlichkeit Eltern, die selbständig gearbeitet haben. In der Regel ist es einfacher, einen Job in einem Unternehmen zu bekommen, als selbst ein Geschäft zu starten. Menschen die den Schritt in die Selbständigkeit wagen, haben oft das direkte Vorbild ihrer Eltern vor sich.

2. Du bist ein mieser Angestellter. Kein Grund das schön zu reden. Leute, die ihr eigenes Business aufbauen, sind tendenziell gekündigt worden oder haben selbst gekündigt – und das mehr als einmal. Ich sage nicht, dass Du auf Grund von mangelnder Arbeit entlassen wurdest oder dass Du zu einem besser bezahlten Job gewechselt hast. Entweder wurdest Du gebeten zu gehen oder hast selber gekündigt, bevor Du entlassen wurdest. Betrachte es als ein Hinweis des Marktes: die einzige Person, die dich erfolgreich motivieren oder managen kann, bist Du selbst.

3. Du kennst mehr als nur eine Definition von „Jobsicherheit“. Ich beneide wirklich die Leute, die 25 oder 30 Jahre bei einem Arbeitgeber geblieben sind. Sie erscheinen vollkommen abgesichert. Aber wie viele Menschen kennst du, die so lange in einem Unternehmen bleiben können? In einer sich rasant ändernden Wirtschaft, kann Jobsicherheit erschreckend vergänglich sein.

4. Entweder Du bist so weit gegangen wie Du nur konntest, oder Du hast es nicht wirklich versucht. Manchmal kommt die Motivation ein neues Business zu starten, wenn man die Spitze erreicht hat und man sich umschaut und sich die Frage stellt: Was kommt als nächstes? Ein früher Erfolg kann wunderbar sein, doch ein früher Ruhestand kann energiegeladene und motivierte Menschen völlig verrückt machen.

5. Du hast die Marktanalyse bereits gemacht. Rede erst gar nicht von deiner tollen Geschäftsidee, wenn Du nicht zuvor die Zeit investiert hast, herauszufinden, ob es für dein Produkt oder deine Dienstleistung einen Markt gibt. Die Personen hinter den unzähligen gescheiterten (Internet-) Unternehmen werden dir alle erzählen können: „Cool“ bedeutet nicht automatisch „profitabel“. Bemühe dich nicht, etwas aufzubauen, ohne zuvor ermittelt zu haben, ob gute Chancen bestehen, dass die Kunden auch kommen.

6. Du hast die Unterstützung deiner Familie. Ein Business zu starten kann belastend sein – selbst unter den besten Voraussetzungen. Es ohne die Unterstützung deines Ehepartners oder anderen wichtigen Familienmitgliedern zu versuchen, kann für so manchen unerträglich sein.

7. Du weißt, dass Du es nicht alleine schaffen kannst. Du magst hervorragend beim Vermarkten eines Unternehmens sein. Vielleicht genießt Du es, die Finanzen eines Unternehmens zu betreuen. Vielleicht startest Du dein Business, weil Du über einmalige kreative oder technische Fähigkeiten verfügst.

Vielleicht trift ja alles auf dich zu, aber es ist sehr unwahrscheinlich, dass Du alles alleine meisterst wirst. Es gibt viele Aufgaben, die zum Führen eines Unternehmens dazu gehören, also vergiss all das „alleine machen“ Gerede. Du wirst manchmal Hilfe benötigen.

Empfehlung: Erfolgreich Ziele setzen und erreichen – die 10 besten Tipps

Die Bereitschaft, diese Hilfe einzuholen – Angestellte, Partner oder Berater für die Gebiete zu haben, in denen Du kein Experte bist – ist 1 bedeutender Indikator für zukünftigen Erfolg.

In „Ripples From the Zambezi“ schreibt Ernesto Sirolli, Experte für wirtschaftliche Entwicklung, „Kein erfolgreicher Unternehmer wurde je ohne Hilfe erfolgreich. Aber die Person, die am Fähigsten ist, die Unterstützung anderer einzuholen, wird mit größter Wahrscheinlichkeit erfolgreich sein.“

 

Bildquelle: pixabay.com von Unsplash / License: CC0 Public Domain

Facebooktwittergoogle_plusmail
Frederick on FacebookFrederick on LinkedinFrederick on Twitter
Frederick
Gründer und Autor bei bizNERD
Frederick Schmitt ist Serien Gründer, darunter zwei App-Unternehmen, Autor von bizNERD und Autodidakt mit Leib und Seele. Seit seinem 8. Lebensjahr ist er unternehmerisch aktiv, hat fast 400 Bücher gelesen und praktiziert Shaolin Kung Fu.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.